Zwischenstand und Überblick
10. Februar 2013
Pokalsieg!! …und wo liegt eigentlich Dinklage?
22. April 2013

Osterturnier in Parchim

Beim traditionellen Osterturnier des SV Aufbau Parchim waren wir auch in diesem Jahr wieder zahl- und erfolgreich vertreten. Insgesamt sechs Zweier-Teams machten sich am frühen Morgen des 30. März auf den Weg in die Heimatstadt von Baumi. Bei den Herren spielten wir in der B-Klasse mit Toni/Peter, Hannes/Benni, Christof/Baumi und Klaus/Micha sowie in der C-Klasse mit Alrik/Rainer. Das Damen-Team bildeten Steffi und Antonia. Da nur wenige Frauen gemeldet hatten, durften sie zunächst ihre Kräfte mit den Herren der C-Klasse messen.

Gespielt wurde in Gruppen mit jeweils vier Mannschaften, die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für die Ko-Runde. Allen Petershagener Teams gelang es, die Gruppephase zu überstehen. Die Frauen belegten in ihrer Gruppe dabei den zweiten Platz, das Aus kam dann allerdings ebenso wie für Alrik und Rainer  im Viertelfinale.  In der anschließenden Frauen-Konkurrenz mit nur drei Teams gab es einen Sieg und eine Niederlage, so dass Steffi und Antonia ihren Vorjahrestitel zwar nicht verteidigen konnten, aber den zweiten Platz belegten und damit wieder einen Pokal und einen schönen Präsentkorb mit nach Hause nehmen durften.

In der Herren-Konkurrenz kam es bereits im Achtelfinale zu zwei vereinsinternen Duellen, wobei sich Toni und Peter gegen Klaus und Micha sowie Hannes und Benni gegen Christof und Baumi jeweils mit 2:0 durchsetzten. Im Viertelfinale trafen Toni und Peter auf den Titelverteidiger von 2012, Backhaus/Pantel aus Friedrichsort . Vor einem Jahr hatten Toni und Baumi im Finale verloren. Diesmal gelang Toni und Peter die Revanche. Nach einem 1:1 nach den Einzeln, Toni hatte verloren und Peter gewonnen, setzte sich unser Team im Doppel durch und zog ins Halbfinale ein.

Ebenso spannend war das Viertelfinale von Hannes und Benni, die es mit Jörg Schüler von Bau-Union und Rene Bals von Friedrichsfelde zu tun bekamen. Hannes gewann sein Einzel souverän, Benni musste sich dagegen geschlagen geben. Das Doppel musste die Entscheidung bringen. Nach zwei Sätzen sah es nach einer deutlichen Niederlage aus. Hannes und Benni lagen 0:2 zurück, und es lief überhaupt nicht. Doch dann fanden sie mit Kampf ins Spiel zurück und drehten das Match noch.

Im Halbfinale hatten Hannes und Benni keine Probleme und zogen mit einem 2:0 ins Endspiel ein, wo sie eigentlich auf Toni und Peter treffen wollten. Doch deren Gegner, Andreas Zelfel vom VfL Schwerin und Erik Kneifel vom FSV Fühn, wehrten sich heftig. Toni verlor sein Einzel, Peter war gegen Kneifel erfolgreich. Aber diesmal ging das Doppel verloren, und Toni und Peter schieden mit einer 1:2-Niederlage aus.  Im Platzierungsspiel waren sie dann wieder erfolgreich und kamen damit auf den dritten Platz.  

Im Finale verlor Hannes sein Einzel ebenfalls gegen Zelfel, Benni hielt das Team mit einem Sieg gegen Kneifel im Rennen. Im Doppel machten es beide besser als Toni und Peter und gewannen mit 3:1 und sicherten sich damit den Turniersieg.  Zum Abschluss gab es gegen 20.15 Uhr noch die Siegerehrung, und Petershagen war mit Hannes/Benni, Toni/Peter und Steffi/Antonia nach mehr als zwölf Stunden Spielbetrieb in der Halle wiedermal gut vertreten und sahnte viele Pokale und Präsentkörbe ab. Wie sie Ostern 2014 verbringen, steht für die meisten Beteiligten sicher schon jetzt fest.

 

Vielen Dank an meinen Papa für den Artikel. 🙂

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen